Funiculaire du Pic du Midi de Bigorre
©claire Soucaze
Pic du Midi

Pic du Midi

Der Pic du Midi de Bigorre, einer der majestätischsten Gipfel in den Hautes-Pyrénées, ist 2877 m hoch. Der für jedermann zugängliche Berg ist für seine besonders schöne Landschaft genau wie für sein Observatorium bekannt.

Ponton Dans Le Ciel au Pic du Midi
©julie Sacaze

Hoch hinaus

Um den Gipfel des Pic du Midi zu erreichen, lassen Sie sich einfach bequem hinauffahren. Das ganze Jahr über, im Sommer wie im Winter, begeben Sie sich dafür in den Skiort La Mongie im Skigebiet Tourmalet. Die Pendelbahn dort bewältigt 1000 m Höhenunterschied in nur 15 Minuten: Gerade genug Zeit, um die Sinne zu wecken, bevor Sie die Füße in 2877 m Höhe auf den Gipfel stellen.

Pic du Midi

BALKON DER PYRENÄEN

Dort machen die reine Luft und das klare, helle Licht das Geheimnis dieser Stätte aus, die lange Zeit den Wissenschaftlern vorbehalten war. Die angelegten Panoramaterrassen haben eine Fläche von 750 m2. Der Blick schweift 300 km weit über die Gipfel der Pyrenäenkette, die sich zwischen Mittelmeer und Atlantik und über die Ebenen Südwestfrankreichs erstreckt. Dank seinen fantastische Landschaften ist der Pic du Midi seit 2003 als nationale Naturstätte klassifiziert.

Alles begann mit einer Wetterstation gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Seitdem gleicht die Geschichte des Pic du Midi einem unglaublichen Epos mit Helden aus Passionierten, Kennern und Neugierigen, Unterstützern, Erbauern und Experten, die alle danach strebten, das Universum besser zu verstehen. Die herausragenden Qualitäten der Stätte ermöglichen Beobachtungen und Messungen für ein besseres Verständnis der Evolution des Planeten Erde. Heute wird dieses Abenteuer der Menschheit, das längst nicht vorbei ist, in dem höchstgelegenstem Museum Europas aufgegriffen.

Fehlender Videotitel
Fehlende Videobeschriftung